top of page

RAFAEL CATALA

Gitarrist, komponist

Das erste Stück dieser CD, Mediterráneo (Mare nostrum), versucht die Ursprünge der alten Zivilisationen widerzuspiegeln, die an den Ufern jenes Meeres geboren wurden, welches drei Kontinente verbindet.

Uralte Klänge, die kulturverbindenden Gewässern entsteigen. Eine Musik, die unerwartete Relikte erweckt und im verblüfften Zuhörer unbekannte, aber nicht fremde Wurzeln wiederbelebt.

Der Rhythmus und die Harmonien wiegen diesen Ruf aus vergangenen Zeiten in einer durch leicht unregelmäßige Takte geschaukelten Musik, die sich wie ein süßer Schwindel erhebt; intim und vertraut, aber auf eine Weise unbekannt. Eine Musik, welche die Anziehung eines kulturellen Umfeldes bewirkt, dem wir vielleicht angehören, wir aber noch nicht entdeckt haben. Die Faszination vor der nahezu Unendlichkeit des Meeres, die unsere menschliche, begrenzte Natur beweist. Das Meer, das mit jeder Flut unsere Spuren löscht und uns ständig an den Anfang unseres Seins zurückbringt. Immer und immer wieder.

bottom of page